Aktuelle Pressemeldungen bei Business Pedia

Immer wissen was los ist!

Kunst & Kultur



“Sammeln ist unproduktiv”

Ein Soziologe über die Ordnung von Sammlungen und deren entlastende Funktion

"Sammeln ist unproduktiv"
Sacha Szabo im Gespräch

Immer wenn eine Weltmeisterschaft, eine Bundesligasaison beginnt fängt seit Generationen von Kindern die Jagd nach den Klebebildern an, die dann in aufwendig gestaltete Hefte geklebt werden. Aber dieses scheinbar kindliche Vergnügen ist über alle Altersstufen beobachtbar. Seit Generationen sammeln Menschen Briefmarken und Münzen. Es gibt kaum etwas das nicht gesammelt wird. Felix Bobbermann hielt einmal fest, “wenn ich drei Dinge von einer Sorte habe, fange ich an zu sammeln.”. Warum sammeln Menschen so leidenschaftlich? Wir sprachen darüber mit dem Freiburger Soziologen Sacha Szabo , der im Auftrag des Instituts für Theoriekultur Alltagsphänomene erforscht.

Warum sammeln Menschen?
Sacha Szabo: Natürlich ist es verlockend einen Sammeltrieb à la der Mensch als Jäger und Sammler anzunehmen. Der Unterschied zwischen dem Sammeln von Früchten und dem von Briefmarken ist aber ein entscheidender. Die Briefmarken werden nicht gegessen, sie werden auch nicht als Porto genutzt. Vielmehr werden sie dem Verwertungsprozess entzogen, das ist ein Merkmal des Sammelns. Es ist unproduktiv.

Aber viele Sammlungen sind ein Vermögen wert.
Sacha Szabo: Das ist der berühmte Sammlerwert. Ein Sammlungsgegenstand ist immer so viel wert wie jemand dafür zu bezahlen bereit ist. Deshalb gibt es auch häufig eine riesige Diskrepanz zwischen dem was eine Sammlung für den Sammler wert ist und was sie letztlich erlöst. Der Sammlerwert ist immer ein ideeller.

Warum sammeln dann Menschen.
Sacha Szabo: Zu jeder Zeit wurden Sammlungen unter einem anderen Gesichtspunkt angelegt. Im Mittelalter beispielweise gab es die Kuriositätenkabinette der Fürsten. Dort waren die unterschiedlichsten Dinge versammelt. Seltene Muscheln, antike Dinge, Kriegsbeute. Ein einziges Durcheinander das die Funktion hatte, die Gäste des Haus- oder besser Schlossherrn zu amüsieren und zugleich seine Macht zu repräsentieren. Mit dem Aufkommen der modernen Naturwissenschaften wurde wiederum anders gesammelt. Jetzt wurden Dinge gruppiert und zueinander in Beziehung gesetzt. Diese Art des Sammelns praktizieren wir im Großen und Ganzen auch aktuell noch.

Das beantwortet nicht die Frage nach dem Warum.
Sacha Szabo: Eine Sammlung ist eine Ordnungsstruktur. Dinge der gleichen Art werden zueinander in eine als sinnvoll angesehene Beziehung gesetzt. Diese Vollständigkeit eines Ordnungssystems hat unter der Bedingung, von sich ständig wechselnden Umweltbedingungen, etwas Beruhigendes. Diese Kontemplation der Ordnung ist die Funktion einer Sammlung. Mit einer Sammlung kann jeder Sammler seine eigene Weltordnung bilden und aufrechterhalten. Nehmen wir beispielsweise eine Briefmarkensammlung. So bilden sich hier einerseits Zeitachsen, andererseits geographische Achsen und letztlich auch thematische Schwerpunkte. Dieser Vorgang des Kreierens einer Ordnung ist im Übrigen ein sehr intimer. Viele Sammlungen werden gar nicht gezeigt.

Wieso das?
Sacha Szabo: Die Sammlung gibt, so merkwürdig es klingt, Auskunft über die Befindlichkeit des Sammlers. Es steckt sprichwörtlich Herzblut darin. So erklärt sich auch, dass viele Sammler, wie Gollum, auf ihrem Schatz sitzen, ihn aber mit niemandem teilen wollen und dabei das riesige Expertenwissen das sie angehäuft haben, auch nicht preisgeben. Höchstens um jemanden zu korrigieren.

Was ist wenn eine Sammlung komplett ist?
Sacha Szabo: Nun grundsätzlich sollte eine Sammlung strukturell offen sein, das machte das Briefmarkensammeln so attraktiv. Es bildet eine Zeitlinie von der Vergangenheit bis in die Zukunft hinein. Wenn nun tatsächlich ein Sammelbereich komplett ist, dann kann man einerseits die Qualität der Exponate erhöhen oder ein neues Sammelgebiet eröffnen. Dies geschieht beispielsweise mit den beliebten Fußballsammelstickern. Es wird nicht nur jede WM und EM für sich gesammelt, sondern die Bände zueinander stellen auch eine Sammlung dar. Je umfangreicher diese Sammlung ist, desto größer ist auch die ausgewiesene Expertise des Sammlers.

Sammeln Sie auch?
Sacha Szabo: Ich habe häufig angefangen zu sammeln, aber leider fehlte mir die Ausdauer eine Sammlung über Jahre zu verfolgen.

Herr Szabo, vielen Dank für das Gespräch.
Bildquelle:-

Das Institut für Theoriekultur ist einer von Deutschlands führenden Theoriedienstleistern.

Unser Angebot:
Als Wissenschaftler sind wir in der Lage Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt auf eine innovative und einzigartige Weise zu thematisieren.
Ihr Produkt wird plötzlich für das Feuilleton und den Kulturteil interessant.
Über diese Kanäle können Sie ein völlig anderes, anspruchsvolles Kundenmillieu ansprechen.
Sie betreiben mit uns keine herkömliche Werbung sondern Pflege Ihrer Unternehmeskultur.

Unsere Möglichkeiten:
Ausgehend von Ihrem Produkt, Ihrer Marke oder Ihrem Unternehmen umfasst unser Angebot die Erarbeitung von:
Büchern (Monographien und Sammelbände)
Kongressen (Wir organisieren Kongresse und Workshops)
Ausstellungen (Wir kuratieren Ausstellungen)

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von unseren Referenzen überzeugen.

Institut für Theoriekultur
Institut für Theoriekultur
In der Breige 19
79189 Bad Krozingen
0160 / 917-900-95
kontakt@institut-theoriekultur.de
http://www.institut-theoriekultur.de

  • Abgelegt in: Kunst & Kultur
  • Am 20. Juli 2014 konzertieren in der Pfarrkirche St. Martin zu Schweich an der Mosel drei hochkarätige Chöre. Der landesweite Auswahlchor “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” gibt gemeinsam mit zwei weiteren meisterlichen Chören, dem “Vokalensemble St. Martin Schweich” und dem “Männerensemble St. Martin Mosel”, ein Benefiz-Konzert zugunsten der “Initiative Kinderglück” der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung

    Benefiz-Chorkonzert in Schweich mit dem SonntagsChor Rheinland-Pfalz
    Kinderglück im Klang der Herzen, der SonntagsChor Rheinland-Pfalz 2014.

    Am 20. Juli 2014 konzertieren in der Pfarrkirche St. Martin zu Schweich an der Mosel drei hochkarätige Chöre. Der landesweite Auswahlchor “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” gibt gemeinsam mit zwei weiteren meisterlichen Chören, dem “Vokalensemble St. Martin Schweich” und dem “Männerensemble St. Martin Mosel”, ein Benefiz-Konzert zugunsten der “Initiative Kinderglück” der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung.

    “Kinderglück im Klang der Herzen”, so lautet das Motto, unter dem der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” im ganzen Bundesland, als Konzertpartner der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung, für die “Initiative Kinderglück” auftritt und Spenden sammelt. Alleine in diesem Jahr kamen durch das Engagement des SonntagsChors und seiner Gast- und Partnerchöre bereits weit über 12.000 Euro Spendenerlöse zusammen. Alle Spenden gehen an landesweite Kinderhilfsaktionen wie die “Herzenssache” des SWR und eben die “Initiative Kinderglück” der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung .
    Die rund 55 chorerfahrenen Sängerinnen und Sänger des bisher einzigen, wirklich landesweiten Auswahlchores laden sich zu ihren Benefizkonzerten gerne musikalische Gäste ein. Beim Chorkonzert am 20. Juli, um 17.00 Uhr, sind dies in der Pfarrkirche St. Martin zu Schweich an der Mosel: das “Vokalensemble St. Martin Schweich” sowie das “Männerensemble St. Martin Mosel”, beide unter der Leitung von (Musikdirektor FDB) Johannes Klar. Als weiterer musikalischer Gast an der Orgel von St. Martin hat der vielfach ausgezeichnete Dekanatskirchenmusiker, Prof. Karl-Ludwig Kreutz, sein Kommen zugesagt.

    “Wir werden am 20. Juli Chormusik in mitreißender Form präsentieren. Mit unserer Begeisterung für das Singen wollen wir vor allem einen ansprechenden Spendenbetrag für die “Initiative Kinderglück” sammeln. Darüber hinaus sehen wir uns als Botschafter für das Singen im Chor. Wir wollen anstecken und zeigen, dass das Singen im Chor unendlich viel Spaß macht. Und ganz sicher ist für jede Altersgruppe etwas Ansprechendes aus dem Konzertrepertoire dabei”, begeistern sich der Kantor und erfahrene Chorleiter Johannes Klar sowie sein Bruder, Konrad Klar, Vizepräsident im Chorverband Rheinland-Pfalz e.V., für das “Kinderglück”-Projekt vom “SonntagsChor Rheinland-Pfalz”. “Wer Musik liebt, sollte sich dieses außergewöhnliche chormusikalisch Erlebnis also nicht entgehen lassen.”

    “Im Jahr 2014 wird die “Initiative Kinderglück” die Spendenerlöse an Kinder mit geistiger Behinderung und deren Familien weiterleiten”, erklärt Werner Mattern, der Chormanager vom “SonntagsChor Rheinland-Pfalz”, das Anliegen der Initiative der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. Schirmherrin der “Initiative Kinderglück” ist die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer. Für die “Kinderglück”-Sammelaktion 2014 – unter dem Titel “Wir sind was Besonderes” – hat der populäre Trierer Sänger Guildo Horn die Patenschaft übernommen.

    Das große Benefiz-Chorkonzert, am 20. Juli 2014 in Schweich an der Mosel, ist bereits das Fünfte im Rahmen des SonntagChor-Projektes “Kinderglück im Klang der Herzen”. Im vergangenen Jahr und im Februar und März 2014 wurden bereits vier Konzerte dieser Art zugunsten der “Initiative Kinderglück” durchgeführt – mit einem Gesamterlös von mehr als 6.000 Euro.

    Nach einem sehr erfolgreichen Gala-Chorkonzert, am 17. Mai 2014, in Hagenbach/Pfalz und weiteren Auftritten beim SWR und in der Staatskanzlei in Mainz, ist der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” nunmehr im Raum Trier zu Gast. Darauf folgen – nach verdienter Sommerpause – am 7. September ein Auftritt im Rahmen des BASF-Kellereifestes in Ludwigshafen sowie, am 21. September, ein weiteres Benefiz-Chorkonzert in der Aula der FH Worms. Karten für das Konzert in Worms sind bereits im Vorverkauf zum Preis von 10,00 Euro erhältlich beim Kreis-Chorverband Worms, Tel. 06241/78498 oder via E-Mail an saengerkreiswo@aol.com.
    Eine stets aktualisierte Übersicht, mit Beschreibungen zu den weiteren Terminen 2014/2015 vom “SonntagsChor Rheinland-Pfalz”, erhält man auf http://fanpage.sonntagschor.de und über die App vom SonntagsChor, die für Android-, iOS- und Windows-8-Systeme erhältlich ist.

    Buchungsanfragen/Kontakt/Bewerbungen:
    SonntagsChor Rheinland-Pfalz
    Werner Mattern
    Neckarstraße 31
    67117 Limburgerhof
    Tel. +49 (0) 6236 46 13 74
    E-Mail: chormanagement@SonntagsChor.de

    Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz online:
    Die neue SonntagsChor-App, erhältlich über: http://fanpage.SonntagsChor.de
    fb-Fanpage http://www.facebook.com/SonntagsChor.RheinlandPfalz

    Pressekontakt/Redaktionen:
    Dieter Meyer
    Am Schlosspark 42
    56564 Neuwied
    Tel.: +49 (0) 2631 831 26 96
    Fax: +49 (0) 2561 959 321 780
    E-Mail: presse@SonntagsChor.de

    Über den SonntagsChor Rheinland-Pfalz
    Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 – damals als “SWR SonntagsChor” – im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und die Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen. Die über 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

    Musikalisch begleitet der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
    Besonders im sozialen Bereich zeigt der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” heute sein Engagement: Ob als musikalischer Partner der SWR-Hilfsaktion “Herzenssache” oder als Konzertpartner der “Initiative Kinderglück” der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung.

    Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter im Land, des Landes Rheinland-Pfalz und seiner Chorverbände. Der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” spiegelt die ausgeprägte chorsängerische Kultur des ganzen Bundeslandes Rheinland-Pfalz wider und ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im “Crossover, einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen. Das Chorprojekt wird unterstützt vom “Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.” und der “Lotto Rheinland-Pfalz GmbH”. Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wird geleitet von Mario Siry.

    Über das Männerensemble St. Martin Mosel
    Das “Männerensemble St. Martin Mosel” besteht in seiner aktuellen Besetzung seit dem Jahr 2011 und präsentiert Chormusik aller Epochen auf einem sehr hohen chormusikalischen Niveau. In regelmäßigen Abständen obliegt dem Ensemble auch die musikalische Gestaltung der Liturgie an der Pfarrkirche St. Martin zu Schweich. Schon vielfach beeindruckte das Männerensemble seine Zuhörer dank seiner überdurchschnittlichen Leistung: So z.B. im Jahre 2013 mit einem Konzert im Rahmen der Veranstaltung “Geistliche Chor- und Orgelmusik” in der Wallfahrtskirche Klausen, von dem auch ein Konzertmitschnitt auf CD erhältlich ist. Im Jahre 2014 erhielt das Ensemble beim “Sakralen Chorwettbewerb” in Nickenich/Eifel dreimal die Wertung “sehr gut” und wurde mit dem Silberdiplom ausgezeichnet. Hier trat das “Männerensemble St. Marin Mosel” erstmalig in der heutigen Besetzung auf und konnte sich im Wettbewerb gegen professionelle Ensembles und Chöre behaupten. Dies zeigt die herausragende chormusikalische Qualifikation und das Niveau, auf dem sich die Sänger bewegen. Das Ensemble hat das Ziel, 2015, beim Leistungssingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, das Prädikat “Meisterchor im Chorverband Rheinland-Pfalz” zu erwerben. Im Weiteren wollen die Sänger des Ensembles künftig zu “Botschaftern des Chorgesangs” werden und als solche regionale und überregionale Konzerte gestalten. Das “Männerensemble St. Martin Mosel” steht unter der musikalischen Leitung von Dekanatskantor und Regionalchorleiter, (Musikdirektor FDB) Johannes Klar.

    Über das Vokalensemble St. Martin Schweich
    Das “Vokalensemble St. Martin Schweich” gründete sich im Jahre 1989. Sängerinnen und Sänger, die dem Jugendchor St. Martin “entwachsen” waren, taten sich zusammen, um sich jetzt anspruchsvoller Chorliteratur zu widmen. Viele von ihnen hatte der Chorleiter, (Musikdirektor FDB) Johannes Klar, bereits im Kinderchor betreut und stimmlich geschult. Das Repertoire des Vokalensembles mit seinen derzeit 25 Sängerinnen und Sängern umfasst geistliche und weltliche Werke aller Chorgattungen und Stilepochen: Vier- bis achtstimmige Kompositionen aller Schwierigkeitsgrade aus Renaissance, Romantik und Moderne. Neben der musikalischen Mitwirkung in Gottesdiensten der Pfarrei St. Martin zu Schweich sowie bei kulturellen Veranstaltungen im und um den Ort, konzertiert das Vokalensemble auch im Umkreis der Region. Dies, verbunden mit der erfolgreichen Teilnahme an verschiedenen Chorwettbewerben, hat den Chor zwischenzeitlich auch überregional bekannt gemacht. Der Titel “Meisterchor im Chorverband Rheinland-Pfalz”, den die Akteure – dreimal in Folge – in den Jahren 1999, 2004 und zuletzt im Jahr des 20. Chorjubiläums, 2009, jeweils mit dem Prädikat “sehr gut” ersangen, zeugt in besonderem Maße von der hohen Qualität des Chores. Das “Vokalensemble St. Martin Schweich” beweist mit seinen Auftritten immer aufs Neue, dass durchaus etwas Erhabenes entsteht, wenn junge Leute ihre Leidenschaft für Chormusik teilen und ihre Begeisterung mit hohem künstlerischem Anspruch verbinden.

    Über Prof. Karl-Ludwig Kreutz
    Prof. Karl-Ludwig Kreutz wurde in Trier geboren.1974-1977 mehrfacher Electone-Festival-Preisträger; Studium der Kirchenmusik (A), der Musikerziehung und der Reifeprüfung im Konzertfach Orgel, jeweils “mit Auszeichnung”; Förderpreis Walter-Gieseking-Wettbewerb; Preisträger beim Musikwettbewerb des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie im Fach Orgelimprovisation; Rundfunk- und CD-Aufnahmen; 1988-1998 Kantor und Leiter der Ökumenischen Orgelkonzerte an St. Jacobus in Hilden/Rheinland; seit 1999 Dekanatskirchenmusiker im Bistum Trier mit Dienstsitz in Konz St. Nikolaus; 1997-2001 Lehrbeauftragter im Fach Orgelimprovisation an der St.Gregorius-Hochschule, Aachen; 1999 und 2002 Gastdozent der “Internationalen Orgelakademie Altenberg” sowie an der Staatlichen Musikhochschule in Freiburg; seit 2003 Leiter des Kammerchores Der Vokalkreis Konz; 2003-2008 Lehrauftrag an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg; seit 2005 Leiter einer Orgelimprovisationsklasse an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg – dort 2007 Ernennung zum Professor im Fach Orgelimprovisation: seit 2010 Lehrauftrag im Fach Liturgisches Orgelspiel/Orgelimprovisation an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken.

    Bildrechte: (Foto: Andreas Klöppel für SonntagsChor Rheinland- Bildquelle:(Foto: Andreas Klöppel für SonntagsChor Rheinland-

    Der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz”
    Der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” wurde im November 2010 – als “SWR SonntagsChor” – Im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und die Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen. Die über 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

    Musikalisch begleitet der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
    Besonders im sozialen Bereich zeigt der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” heute sein Engagement: Ob als musikalischer Partner der SWR-Hilfsaktion “Herzenssache” oder als Konzertpartner der “Initiative Kinderglück” der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung.

    Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter im Land, des Landes Rheinland-Pfalz und seiner Chorverbände. Der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” spiegelt die ausgeprägte chorsängerische Kultur des ganzen Bundeslandes Rheinland-Pfalz wider und ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im “Crossover” einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen. Das Chorprojekt wird unterstützt vom “Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.” und der “Lotto Rheinland-Pfalz GmbH”.

    SonntagsChor Rheinland-Pfalz
    Werner Mattern
    Neckarstr. 31
    67117 Limburgerhof
    +49 (0) 6236 46 13 74
    Chormanagement@SonntagsChor.de
    http://fanpage.SonntagsChor.de http://www.facebook.com/SonntagsChor.RheinlandPfalz

    die.pressefritzen
    Dieter Meyer
    Am Schlosspark 42
    56564 Neuwied
    +49 (0) 2631 831 26 96
    kontakt@die.pressefritzen.de
    http://die.pressefritzen.de

  • Abgelegt in: Kunst & Kultur
  • Sommer Sonne, das Knight Rider Auto und ein paar Mädels reichen, meinte Denny Schönemann als er den Videoklip zu seiner vierten Singel drehte. Am Strand vom tschechischen Teplice sowie in seiner Eventlocation “Dennys Musikantenscheune” in Kleinpaschleben, entstand an einer Strandbar der Song “Ab geht’s, it’s Partytime (Hey Du bist geil)” Fünf Tonnen Sand ließ man sogar anfahren!

    Schlagersänger Denny Schönemann veröffentlicht neuen David Hasselhoff Hit in Deutscher Sprache. Hasselhoffs Knight Rider Auto K.I.T.T. war beim Videodreh dabei!
    Während des Videodrehs zur neuen Single

    Klingt das nicht wie David Hasselhoff? Nein klingt es nicht meinte Denny Schönemann als er über seine neue Single sprach. Er ließ dem Produzenten Jörg Lamster aus dem WetCat Studio in Uslar bei der Produktion freien Lauf und war sehr überrascht als er den Song als Demo bekam. Ich war baff als ich den Song von Jörg bekam, baff dass aus einem Hasselhoff Song mit meinem Text ein Ballermann-Schlagersound entstand, so Schönemann. Der Original Song von David Hasselhoff hieß damals “California Girl” und erschien auf seinem damaligem Album “Real Good Feeling”! Mir persönlich gefiel die Nummer ganz gut und wenn VIVA den Song spielt kann er ja nicht schlecht sein dachte ich mir, so Schönemann weiter! Der Komponist Hasselhoffs “Christian Geller” genehmigte mir damals schon eine andere Komposition und ich ergriff die Möglichkeit auch aus dieser Nummer eine deutsche Version zu machen! Denny Schönemann ist bekennender Fan Hasselhoffs und einer seine Träume ist es sein Idol der Kindheit einmal live zu treffen. Bildquelle:kein externes Copyright

    Freie Journalistin

    Project KITT
    Maren Birkner
    Trebitz 1a
    06420 Könnern OT Trebitz
    034691 52797
    webmaster@starpromotionontour.com
    http://www.project-kitt.com

    FH
    Maren Birkner
    Trebitz 1a
    06420 Könnern
    01639679408
    webmaster@starpromotionontour.com
    http://www.dennyschoenemann.de

  • Abgelegt in: Kunst & Kultur
  • Musik aus den Sümpfen Louisianas und dem Mississippi-Delta

    Krems, Juli 2014 – Am 4. Juli startet das Festival www.glattundverkehrt.at für ein Wochenende mit dem 100 Jahre jungen Raddampfer Schönbrunn zu den schönsten Plätzen der Wachau. Mit an Bord, sind Stars wie Stephanie Nilles, Matt Wigton und Cedric Watson mit Swamp Music aus den Sümpfen Louisianas und dem Blues aus dem Mississippi Delta.

    Mit dem Raddampfer musikalisch in die Wachau
    Der zweifach Grammy nominierte Watson ist ein mittlerweile ein viel beachtetes Talent

    Glatt&Verkehrt schippert durch die Wachau

    Ab 19:00 spielt am Freitag den 4. Juli am Bio-Weingut Geyerhof im Kremstal, unterhalb des Stift Göttweigs, das amerikanische Trio um den Akkordeonisten und Geiger “Cedric Watson”. Der zweifach Grammy nominierte Watson ist ein mittlerweile ein viel beachtetes Talent aus der Cajun- und Creole-Musikszene. Fans von traditionellen “Cajun” und “Zydeco” kommen beim Cedric Watson Trio voll auf ihre Kosten.

    Am Samstag den 5. Juli geht es mit dem Raddampfer Schönbrunn ab 16:30 Uhr durch das Weltkulturerbe Wachau nach Spitz an der Donau. Mit an Bord aus dem Süden Amerikas ist das Duo “Stephanie Nilles & Matt Wigton, The Hot 8 Brass Band, das Cedric Watson Trio sowie die Jazzhouse Ramblers aus Österreich”. Stephanie Nilles ist mit Sicherheit die überzeugendste Jazz-Klavier-Lounge-Punk-Sängerin, seit Tom Waits begonnen hat, Kettenraucher zu werden. Begleitet wird Nilles von “Matt Wigton, der es immer wieder schafft, seinem Bass im lebendigen Dialog zum Piano die stets passende, sonore Konvergenz zu entlocken. New Orleans Kenner Wolfgang Friedrich lässt mit seinen “Jazzhouse Ramblers” den Dixieland wieder auferstehen. So oder so werden in den Salons und an Deck der “Schönbrunn”, zu beiden Seiten und oberhalb des funkelnden Maschinenraumes, die Bands die Hitze, die im Schiffsbauch herrscht, an musikalisch kochender Intensität noch übertreffen. Ab 19:00 Uhr wird dann die Schiffanlegestelle 15 in Spitz an der Donau bespielt.

    The Hot 8 Brass Band heizt zum Frühschoppen am Sonntag den 6 Juli ab 11:00 Uhr am Weingut Salomon Undhof in Stein an der Donau dem Publikum nochmals kräftig ein. Die aus New Orleans stammende Band bewegt sich elegant zwischen Jazz, Hip Hop, Funk, Blues bis hin zu traditionellen Stücken, die bei den Second Line Paraden in New Orleans gespielt werden. Bei dieser Musik wird still sitzen unmöglich.

    Alle Infos zum Festival Glatt & Verkehrt unter www.glattundverkehrt.at
    Bildquelle:kein externes Copyright

    Die WINZER KREMS und Glatt&Verkehrt www.glattundverkehrt.at – Über 10 Jahre sind die WINZER KREMS, Sandgrube 13, Veranstaltungsort des Kernprogramms von Glatt&Verkehrt. 2004 wurden sie mit dem Kultursponsoringpreis MAECENAS dafür ausgezeichnet. Der eigens für diese Großveranstaltung überdachte Innenhof der Winzer Krems in der Sandgrube 13, der über eine hervorragende Akustik verfügt, ist der Kern des Festivals. Mit einem Fassungsvermögen von über 900 Besuchern, der Lage inmitten der Kremser Weinberge, einem herrlichen Ausblick über die ganze Stadt und auf die Donau bis hin zum Stift Göttweig ist es der ideale Ort für ein Festival, das Musik, Ambiente und Weinkultur vereint.

    Glatt&Verkehrt
    Barbara Pluch
    Minoritenplatz 4
    A-3500 Krems
    +43 (0) 664 / 60 499 322
    barbara.pluch@noe-festival.at
    http://www.glattundverkehrt.at

  • Abgelegt in: Kunst & Kultur
  • Der russische Startänzer Dmitry Semionov ist am 18. und 19. Juli 2014 jeweils um 20 Uhr in “ORPHEUS”, ein Ballett von Xin Peng Wang, am Stadttheater Fürth zu erleben.

    Startänzer Dmitry Semionov bei den Gluck-Opern-Festspielen
    Dmitry Semionov tritt bei den Internationalen Gluck-Opern-Festspielen auf

    Die Internationalen Gluck-Opern-Festspiele präsentieren in Kooperation mit dem Theater Dortmund “ORPHEUS”, ein Ballett von Xin Peng Wang. Das Orchester Prague Philharmonia, welches bereits zur Eröffnung der Festspiele am 14. Juli unter der Leitung von Philippe Auguin spielen wird, begleitet die Tänzer mit Werken von Igor Strawinsky und Musik aus der altchinesischen Ming-Zeit.
    Ermöglicht werden die Internationalen Gluck-Opern-Festspiele durch die Förderung der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe .

    Internationale Ballett-Stars

    Dmitry Semionov, geboren in Moskau, Ausbildung an der Vaganov-Ballett-Akademie in St. Petersburg, Engagements am Staatsballett Berlin, an der Semperoper Dresden, am Kirov Ballett St. Petersburg. Internationale Auszeichnungen: u. a. Nominierung zum “Tänzer des Jahres” in der Zeitschrift “Tanz” (2009), Jekaterina-Maximova-&-Vladimir-Vasiliev-Preis, Jurypreis “Arabesque” des International Ballet Competition Perm (beide 2006).

    Xin Peng Wang, geboren in Dalian (Volksrepublik China), Ausbildung und Solotänzer am Nationalballett in Peking, 1989 Emigration nach Deutschland, 2001 – 2003 Ballettdirektor am Südthüringischen Staatstheater in Meiningen, seit 2003 Direktor des Ballett Dortmund. 2000 realisierte er mit dem international bekannten Filmregisseur Zhang Yimou das Ballett “Raise the Red Latern”, das weltweit mehr als 250 Mal gezeigt wurde. Seine choreographischen Arbeiten werden u.a. in Peking, Hongkong, New York, an der Semperoper Dresden, am Het Nationale Ballet Amsterdam und beim Royal Ballet van Vlaanderen Antwerpen gezeigt.

    Informationen zu den Internationalen Gluck-Opern-Festspielen

    Die Internationalen Gluck-Opern-Festspiele finden vom 14. bis zum 27. Juli in der Europäischen Metropolregion Nürnberg statt. Weitere Informationen zu den Festspielen und Tickets findet man im Internet unter www.internationale-gluck-opern-festspiele.de

    Bildrechte: Gluck Opern Festspiele GmbH Bildquelle:Gluck Opern Festspiele GmbH

    Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, mit Hauptsitz in Nürnberg und Niederlassungen in ganz Deutschland, bietet seit 1884 entsprechend ihrem Slogan “Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg”. Die NÜRNBERGER ist großer Personen- und Sachversicherer, Partner mittelständischer Betriebe und berufsständischer Versorgungseinrichtungen. Als Unternehmen mit Tradition fühlt sich die NÜRNBERGER der Gesellschaft verpflichtet und ist Förderer von Kultur, Wissenschaft und Sozialem. Außerdem engagiert sie sich im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL und im Tennis mit den WTA-Turnieren NÜRNBERGER Versicherungscup und NÜRNBERGER Gastein Ladies.

    NÜRBNBERGER Versicherungsgruppe
    Ulrich Zeidner
    Ostendstr. 100
    90334 Nürnberg
    0911-531-6221
    presse@nuernberger.de
    http://nuernberger.de

  • Abgelegt in: Kunst & Kultur